Online-Buchung
Dorint An der Messe Köln
Dorint An der Messe Köln
Dorint An der Messe Köln
Dorint An der Messe Köln
Dorint An der Messe Köln

Historisches Köln

Als eine der ältesten Städte Deutschlands hat Köln natürlich einiges an Geschichten zu erzählen. Daher hier nur eine kurze Informationen zu den wichtigsten Aspekten.

Kölner Alstadt, Gürzenich und Denkmäler

©iStock

Die Kölner Altstadt geprägt durch ihre urigen und unzähligen kleinen Kneipen. Besonders hier wird die Kölsche Lebensart gefeiert und gelebt. Genießen Sie in der Altstadt die Spezialitäten, wie ein frisch gezapftes Kölsch oder einen „Halven Hahn“.

Sie können in der Altstadt am Rhein entlang schlendern und sein Panorama bestaunen. Zum Beispiel mit Blick auf die Hohenzollern Brücke. Es ist zu einer Tradition geworden, dass Liebespaare ein Schloss an der Brücke (mit Namen graviert) anbringen und den Schlüssel in den Rhein werfen – ein Zeichen für ihre ewige Liebe. Auch wird die Brücke von zwei Reiterdenkmälern geziert. Auf der linksrheinischen Seite vom deutschen Kaiser Friedrich dem III. und auf der rechtsrheinischen Seite vom letzten Kaiser Deutschland Wilhelm dem II. – beide waren Könige von Preußen. Außerdem steht ein weiteres Reiterstandbild, welches König von Preußen Wilhelm dem III. auf dem Heumark.

Der Alter Markt und der Heumarkt waren früher ein großer und reger Handelsplatz, die sich im Laufe der Jahre in zwei Marktplätze aufteilten. Auf dem Alter Markt aus können Sie das historische Rathaus begutachten und den bekannten „Heinzelmännchenbrunnen“ erreichen Sie in kürze. Die Legende des Brunnen besagt, dass nachts kleine Männchen die Arbeit der faulen Menschen erledigen.

Gehen Sie vom Alter Markt in die entgegengesetzte Richtig gelangen Sie zum Gürzenich, einem spätgotischen Gebäude aus dem Jahr 1447. Heute ist es eine beliebte Veranstaltungslokation.

In den vielen kleinen Gassen, laden Sie die Lokale, Restaurants und Kneipen schließlich zum Verweilen ein.


Eau de Cologne

Eine Stadt mit einem eigenen Duft? – Das ist Köln. Denn im Jahre 1708 erschaffte ein Italiener das "Eau de Cologne", welches ihn an seine Heimat erinnerte. Über die Jahre hinweg mit Verstrickungen, Diebstahl und Dramen über seine Rezeptur gibt es das Eau de Cologne heute noch immer und es werden ihm gleich zwei Museen gewidmet.

Bitte beachten Sie, dass Sie beide Museen nur im Zusammenhang einer Führung besichtigt werden können.

Dufthaus 4711
Führungen jeden Samstag von 13 Uhr bis 14 Uhr (nur auf Deutsch)
Glockengasse 4, 50667 Köln, www.4711.com

Duftmuseum im Farina Haus
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 10.00 – 19.00 Uhr, Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr, tägliche Führungen
Obenmarspforten 21, 50667 Köln, www.farina.org